Milchwald

Theater am Neumarkt

Under Milk Wood

Ein Spiel für Stimmen von Dylan Thomas


Konzept: Silke Geertz, Alexandra Holtsch, Jörg Wesemüller

Musik: Alexandra Holtsch, Vicki Schmatolla

 

»Der britische Kultautor, der viel vom Lebensstil des Rock'n'Roll vorweggenommen hat, erzählt in wortmächtiger und berauschender Sprache vom Leben der Bewohner in Llareggub. Er verfolgt sie in ihre Träume, bis die Figuren vor Lebenslust und Leidenschaft glühen. Sein Gedicht für knapp siebzig Stimmen ist eine Hymne an das Leben, an die Schönheit der Erde, ein besoffener Dorfklatsch, in dem auch die Laster und Triebe durch die puritanische Fassade der Anständigkeit quellen. Dylans Gedicht ist wie ein langer Popsong, dessen Wörter wirken, bevor die Bedeutungen ins Bewusstsein dringen. Sie leben vom Klang und von den Bildern, die sie auslösen. In der Intimität der Chorgasse werden die Lüste und Leidenschaften der Thomas’schen Figuren konsequenterweise in einem Cross-Over aus Sprachperformance und DJing zum Leben erweckt, das Thomas' eigenem Sprachgesang, der Elemente des Rap vorwegnahm, ein zeitgenössisch musikalische Sprache gegenüberstellt.«


Auszug Programmheft, Theater am Neumarkt


This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.

Akzeptieren